Balearen

Die Balearen sind eine kleine Anzahl von Inseln im Mittelmeer. Sie liegen südöstlich der Küstenregionen Katalonien (Cataluna) und Valencia, etwa 90 bis 200 km vom spanischen Festland entfernt. Die größte und bekannteste Insel ist Mallorca. Nördlich von Mallorca liegt die Insel Menorca, südlich die kleinste Insel Cabrera, eine vorgelagerte Insel Mallorcas.

Obwohl sie nur die 3.-größte der fünf balearischen Inseln ist, ist sie fast so bekannt wie Mallorca: die Insel Ibiza. Südlich von Ibiza befindet sich die kleine Insel Formentera. Buchen Sie für Ihren nächten Urlaub ein Ferienhaus auf den Balearen, um diese schönen Inseln zu erleben.

 

Mallorca

Mallorca besteht aus zahlreichen einsamen Buchten, zerklüfteten Küstenabschnitten, schönen flachen Sandstränden und einer vielfältigen Flora und Fauna. Ein etwa 90 km langer Gebirgszug verläuft vom Nordwesten bis zum Südwesten der Insel. Bewaldete Berge und kahle Felsabschnitte prägen die Landschaft. Besonders für Wanderer bietet dieses Gebiet atemberaubende Ausblicke aufs Meer.

 

Menorca

Menorca gehört zu den grünen Inseln. Die bewaldeten Flächen und landwirtschaftlichen Flächen liegen meist im Landesinneren. Hier begegnen einem von Steinmauern umgebene Felder, weiß getünchte Bauernhöfe. Auf der Insel befinden sich viele kleine Dörfer und alte Fischerorte. Die Küstenregionen des Nordens sind zum Teil zerklüftet und felsig mit fjordähnlichen Küstenabschnitten. Die südliche Küste hat bessere Strände als der Norden; hier gibt es besonders im Sommer mehr Tourismus.

 

Ibiza

Ibiza ist eine hügelige Insel mit zerklüfteter Küste mit sandige Buchten. Ibiza hat einen eigenen Flughafen. So kommen die meisten Urlauber durch die Inselhauptstadt Ciutat d'Eivissa, Name der Stadt Ibiza. Hier gibt es eine schöne Altstadt, viele Restaurants und Unterhaltungsmöglichkeiten. Natürlich auch das Nachtleben mit seinen teuren Diskotheken und Bars. Typisch für die Insel sind nicht nur die Fincas, mit ihren Quadratischen Aussehen und den weißen Fassaden, auch die Märkte, wie die so genannten Hippiemärkte und die die kleinen Dörfer und Ortschaften.

 

Formentera

Formentera liegt nur 9 km von Ibiza entfernt. An der nördlichsten Spitze legt die Fähre von Ibiza kommend an. Die meisten Einwohner wohnen im Norden der Insel, in den bekannten Ortschaften wie La Savina (Haupthafen) und Es Pujols (mit vielen Hotels- und Appartmenthäusern). Im Süden der Insel findet man einen Wachturm aus dem Mittelalter, der durch seine hohe Lage weit aufs Meer hinausblickt. In der Mitte der Insel, an der Südseite, befindet sich der längste Strandabschnitt. Hier befinden sich einige schöne Ferienanlagen.

 

Cabrera

Cabrera bedeutet übersetzt "Ziegeninsel". Sie hat einen Durchmesser von nur etwa 6 km. Cabrera bezeichnet eigentlich eine ganze Reihe von Inselchen: das Cabrera-Archipel. Das gesamte Archipel bestehet aus 18 Inseln und ist als Nationalpark weitgehend unbewohnt. Früher konnte man viele wilden Ziegen hier vorfinden. Deren Gefräßigkeit verdankt die Landschaft jetzt ein eher karges und felsiges Bild. Zum Schutze der Insel verbannte man die Ziegen auf das Festland. In der Feriensiedlung Colònia de Sant Jordi gibt es das Besucherzentrum des Nationalparks.

Das Urlaubsland Spanien ist immer eine Reise wert, auch mit dem Mietwagen lässt sich das Land entdecken.

Empfehlungen und interessante Links:


Weiter: Ibiza